Kaminofen - Welches Holz ist das richtige?

Um einen Kaminofen oder Kamineinsatz richtig zu beheizen, sollte ein großes Augenmerk auf die Wahl des richtigen Brennholzes gerichtet werden.

Holzlager Fotolia 91562183 L Gratisbild
Die Wahl des richtigen Brennholzes ist entscheidend
für ein langanhaltendes Kaminfeuer

Grundsätzlich sollte ein Kaminofen nur mit trockenem Holz betrieben werden. Eine maximale Restfeuchte von 20% sollte nicht überschritten werden. Absolut ungeeignet zur Verbrennung sind Hölzer, die Fremdstoffe wie Lacke oder Leim enthalten. Diese schaden nicht nur der Umwelt, sondern können auch den Kaminofen beschädigen.

Kiefer- und Fichtenholz sind leicht entzündbare Brennhölzer, welche jedoch auch viel Harz enthalten. Dadurch neigt das Brenngut zum "spritzen". Der Grund sind die langsam schmelzenden Harze, welche die verdampfende Feuchte am Entweichen hindern. Das Holz wird also regelrecht gesprengt.

Pappel- und Weidenholz eignen sich lediglich in der Übergangszeit oder wenn ein relativ schneller Abbrand gewünscht ist.

Buchenholz und Harthölzer wie Esche, Ahorn oder Kirsche erzeugen ein schönes Flammenbild und sorgen für langanhaltende Wärme.

Da auch die Funkenbildung relativ gering ist, eignen sich diese Hölzer sehr gut für gängige Kaminöfen und Kamineinsätze.

Eichenholz besitzt den höchsten Brennwert und zeichnet sich durch eine sehr lange Brenndauer aus. Noch idealer ist allerdings Birkenholz, da es nur einen sehr geringen Harzanteil hat und mit einer bläulich schimmernden, wohlriechenden Flamme verbrennt. Die schöne weiße Rinde ist zudem auch im Holzfach am Kaminofen ein optischer Vorteil.

Wenn es weniger um den optischen Aspekt bei der Lagerung, sondern um den reinen Brennwert geht, sind Holzbriketts eine lohnende Alternative. Diese brennen besonders lang und haben einen hohen Brennwert.

Holz ist also nicht gleich Holz. Verwenden Sie auf jeden Fall einheimische Holzsorten, denn diese sind günstiger und wegen der kurzen Transportwege auch umweltfreundlicher.

In unserem Technik-Tipp Lagerzeiten und Brennwert von Holz erfahren Sie, welches Holz am besten geeignet ist.

Seite teilen:


Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden, schreiben Sie den Ersten.

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben. Zurück