FILTER + KATEGORIEN
Filtern
  • Einsatzgebiet
  • Grillbefeuerung
  • Material
  • Hersteller
  • Preis
    0
    Euro
    10
    Euro
Suchergebnisse: -
Alle Filter zurücksetzen
Anzeigen

Räucherzubehör

    Räuchern und Smoken ist eine Kunst für sich – mit dem richtigen Räucherzubehör erzielen aber auch Laien leckere Ergebnisse. Wählen Sie aus Räucherchips und Räucherspänen mit verschiedenen Aromen, um Ihrem Grillgut eine ganz besondere Geschmacksnuance zu verleihen. Doch nicht nur beim Smoken, auch beim indirekten Grillen mit einem BBQ- oder Kugelgrill lässt sich eine Räucherbox einsetzen, um Fleisch, Fisch oder Gemüse den letzten würzigen Schliff zu geben. Im Grill-Shop von kamdi24 finden Sie zahlreiches nützliches Räucherzubehör: Ausprobieren lohnt sich!

    Leider hat Ihre Filterauswahl keine Treffer ergeben.
    118 von 0

    Was muss ich beim Räuchern beachten?

    Damit Sie Ihren Smoker sicher bedienen können, achten Sie darauf, dass er einen festen Stand hat. Falls Sie die Möglichkeit haben, den Aufstellort Ihres Smokers zu variieren, können Sie ihn abhängig vom Wind „Nachbar-freundlich“ aufstellen.
    Für den Geschmack wird Fleisch und Fisch vorher gewürzt. Dies können Sie entweder mit verschiedenen Salzsorten oder mit Gewürzlauge vornehmen. Je nach Rezept und Räuchergut dauert dieser Vorgang einige Zeit. Im Anschluss spülen Sie die Lebensmittel ab und lassen sie ein wenig an der Luft trocknen. Nach diesen Vorbereitungen können Sie den Räuchervorgang starten.
    Beim Räuchern wird zwischen Kalt-, Warm- und Heißräuchern unterschieden. Während Kalträuchern Lebensmittel haltbar macht, werden Sie beim Heißräuchern zum Sofortverzehr gegart. Das Warmräuchern ist der Mittelweg beider Methoden. Es benötigt nicht so viel Zeit wie das Kalträuchern, aber die geräucherten Lebensmittel sind länger haltbar als beim Heißräuchern. Für ein spezielles Aroma kommen Räucherhölzer, Räucherchips oder Räuchermehl zum Einsatz. Dabei ist vor allem das Buchenholz beliebt. Es gilt als Klassiker und wird oft für die verschiedenen Räuchermethoden eingesetzt. Jedes Holz verleiht Ihrer Räucherware einen einzigartigen Geschmack. Harthölzer, wie beispielsweise Wacholder, gibt dem Räuchergut ein würziges Aroma, wohingegen Fruchthölzer einen fruchtigen, frischen Geschmack ins Fleisch bringen.

    Große Auswahl

    Es stellt sich zuallererst die Frage: Was kann ich räuchern? Dazu eignen sich viele Lebensmittel sehr gut. Verschiedene Wurst- und Fleischsorten wie Schinken, Salami, Leberwurst, Kassler oder Würstchen werden gern geräuchert und schmecken besonders gut zu frischem Brot. Ebenso ist Käse prädestiniert für diese Methode. Berg-, Weich- oder Fetakäse erhält dadurch ein fantastisches Aroma. Daneben ist das Räuchern von Fisch sehr beliebt. Lachs, Heilbutt, Aal und viele weitere Sorten werden im Räucherofen herzhaft lecker.

    Welche Vorteile bieten die einzelnen Methoden?

    Bei den drei unterschiedlichen Räuchermethoden kommen verschiedene Temperaturen zum Einsatz. Beim Kalträuchern werden Lebensmittel bei 15 – 25° C sehr schonend zubereitet. Auf Grund der niedrigen Gartemperatur bleiben wichtige Nährstoffe erhalten, die sonst verloren gehen würden. Je nach Räuchergut werden die Lebensmittel verhältnismäßig lange – teilweise über viele Tage und sogar Wochen – geräuchert. Sie profitieren von der langen Haltbarkeit der Lebensmittel nach dem Räuchervorgang.

    Das Warmräuchern findet unter Einsatz einer zusätzlichen Hitzequelle statt, damit die notwendige Temperatur von 30 – 50° C erreicht wird. Dementsprechend verringert sich die Garzeit für die Nahrungsmittel, allerdings sollten diese zeitnah verzehrt werden. Das traditionelle Kassler beispielsweise benötigt je nach Stärke etwa zwei Stunden, während Weichkäse zum Beispiel in einer guten Stunde fertig geräuchert ist.

    Am schnellsten garen Sie Lebensmittel durch das Heißräuchern. Die Temperaturen liegen immer über 60° C und variieren je nach Lebensmittel. Natürlich schwanken auch hier die Garzeiten bei unterschiedlichen Gerichten, während Geflügel und Würstchen beispielsweise zwischen 15 und 25 Minuten benötigen, wird Forelle in etwa eine Stunde geräuchert.
    Tipp: Wie lange Sie Nahrungsmittel räuchern müssen, hängt stark von deren Größe ab. Es ist sinnvoll, eine Kerntemperaturmessung vorzunehmen. Sie finden passende Grillthermometer bei uns im Shop, die Sie natürlich auch für die Zubereitung von klassischem Grillgut oder anderen Grillgerichten verwenden können.

    Welches Zubehör benötige ich?

    Zum Räuchern können Sie mit verschiedenen Hölzern experimentieren. Für Anfänger eignen sich Räuchermehl oder Räucherchips beziehungsweise -späne besonders, da sich diese in einer Räucherbox leicht entzünden lassen. Die Box ist vor allem für Gasgrills nützlich, erleichtert aber das Räuchern auch in Holzkohle- und Pelletgrills. Wir bieten unterschiedliche Modelle an. Suchen Sie sich einfach ihren Favoriten in unserem Shop aus – wie wäre es zum Beispiel mit der Räucherbox von RÖSLE?

    Für Fragen und Anmerkungen zu unserer Rubrik Räucherzubehör stehen wir Ihnen selbstverständlich gern telefonisch unter 0351 25930011 oder per E-Mail an info@kamdi24.de zur Verfügung.