Filtern
  • Bauart
  • Einsatzgebiet
  • Extras
  • Hersteller
  • Lieferzeit
  • Preis
    0
    Euro
    10
    Euro
Suchergebnisse: -
Alle Filter zurücksetzen
Anzeigen

Elektro Tischgrills

    Genießen Sie ein leckeres Grillvergnügen mit einem Elektro-Tischgrill aus dem Grill-Shop von kamdi24 überall dort, wo das Grillen aufgrund von Rauchentwicklung sonst verboten ist: In dichtbesiedelten Nachbarschaften auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten. Einfach Stecker einstecken und losgrillen!

    Leider hat Ihre Filterauswahl keine Treffer ergeben.
    118 von 0

    Für wen eignet sich ein Elektro-Tischgrill?

    Grillen mit einem Elektro-Tischgrill erfordert keinerlei Vorkenntnisse: Einfach Stecker in der Steckdose platzieren und schon können Sie mit dem Grillen beginnen. Zudem ist ein Tischgrill äußerst platzsparend, durch seine geringe Größe mobil und dennoch leistungsfähig. Da bei einem Elektro-Grill kein Rauch entsteht, ist er ideal für die Nutzung auf dem Balkon geeignet und einige Modelle können sogar im Haus verwendet werden. Auch auf der Terrasse oder im Garten ist ein Elektro-Tischgrill ein zuverlässiger Begleiter.

    Vorteile eines Elektro-Tischgrills

    Nicht nur, dass ein Elektro-Tischgrill sofort einsatzbereit ist, diese unkomplizierte Variante des Grillens bietet noch eine ganze Reihe weiterer Vorteile:

    Das Grillen mit einem elektrischen Tischgrill ist eine sehr saubere Angelegenheit, da während des Grillens kein Ruß und auch keine Asche anfallen, die anschließend entsorgt werden müssen. Auch sind Sie nicht mehr darauf angewiesen, Gasflaschen oder Holzkohlesäcke in Ihre Wohnung zu tragen, denn ein Elektro-Tischgrill funktioniert mit einem handelsüblichen Stromanschluss.

    Sie benötigen keine besonderen Vorkenntnisse, wie beispielsweise beim Anzündvorgang mit einem Holzkohlegrill. Auch entfällt die Kontrolle des korrekten Anschlusses der Gasflasche wie bei einem Gasgrill. Durch die fehlende Aufheizphase können Sie mit dem elektrischen Tischgrill sofort loslegen. Somit ist auch ein spontanes oder mehrmaliges Angrillen an einem Abend ganz unkompliziert möglich.

    Elektrogrill P-420 E Minichef von Outdoorchef

    Da grillen, wo es sonst verboten ist: Der Elektrogrill P-420 E Minichef von Outdoorchef ermöglicht ein Grillvergnügen auch auf dem Balkon.

    Mit dem integrierten Temperaturregler eines Elektro-Tischgrills dosieren Sie die Hitze immer passend zu Ihrem Grillgut und erhalten dadurch optimale Grillergebnisse. Da kein Fett oder keine Speisereste auf eine heiße Glut treffen, entstehen bei der Verwendung von einem Elektro-Grill auch keine gesundheitsschädlichen Dämpfe. Zudem sind die modernen Elektrogrills mit einer praktischen Fettauffangschale ausgestattet.

    Auch die Reinigung eines Elektro-Tischgrills bedarf durch die geringen Verschmutzungen keines großen Aufwandes. Meist sind die Materialien zudem antihaftbeschichtet und dadurch einfach zu säubern.

    Ein Elektro-Tischgrill eignet sich hervorragend zum Grillen von eher kleinen Fleischstücken, Gemüse und Grillkäse. Manche Tischgrill-Modelle punkten außerdem damit, dass man sie bei schlechtem Wetter auch in der Wohnung benutzen kann.

    Welche Arten von Elektro-Tischgrills gibt es?

    In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl an Elektro-Tischgrills in vielen verschiedenen Varianten.

    Da der Kugelgrill zu einer der beliebtesten Grillformen zählt, gibt es diesen natürlich auch als Elektrogrill-Ausführung. Die leistungsstarken Tischgrills ermöglichen ein Grillen auch bei sehr hohen Temperaturen.

    Sie finden in unserem Grill-Shop aber auch hochwertige elektrische Infrarot-Grills. Die überwiegend eckigen Modelle erinnern teilweise an Raclette-Öfen, die in der Mitte des Tisches platziert werden und so jeden zum Grillmeister werden lassen. Diese Grills punkten vor allem mit einer großen Grillfläche und einer besonders hohen Temperatur von bis zu 800 °C. Diese Hitze garantiert die Zubereitung des perfekten Steaks in nur wenigen Minuten!

    Egal für welches Modell Sie sich entscheiden, ein Elektro-Tischgrill wird Sie lange begleiten und Ihnen viele leckere Grillabende bereiten.

    Wie reinigt man einen Elektro-Tischgrill?

    Ein Elektro-Tischgrill lässt sich schnell und leicht reinigen. Die meisten Modelle verfügen über eine Fettauffangschale, welche nach dem Grillvorgang entnommen und gereinigt werden kann. Sofern die Schale aus Edelstahl besteht, können Sie sie im Geschirrspüler reinigen. Gleiches gilt auch für Grillroste aus Edelstahl. Wenn Ihr Tischgrill über Grillroste und Grillplatten aus Gusseisen verfügt, sollten Sie diese per Hand mit etwas warmem Wasser und einem milden Spülmittel putzen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Grill nach der Nutzung gut abkühlen lassen und ihn danach geschützt vor Staub und Feuchtigkeit aufbewahren.

    Worauf Sie beim Kauf eines Elektro-Tischgrills achten sollten

    Leistung

    Die Leistung eines Tischgrills wird mit der Einheit Watt (W) angegeben. Die meisten Tischgrill-Modelle verfügen über eine Leistung zwischen 750 und 2.400 Watt. Vor der Anschaffung eines solchen Grill-Modells sollten Sie genau überlegen, wofür Sie ihn nutzen möchten. Auf einem Tischgrill mit einer Leistung bis etwa 1000 Watt bereiten Sie ohne Probleme Gemüse, Spiegelei oder auch dünne Fleischstücken zu. Wenn Sie allerdings liebend gern Steaks und Bratwürste essen, sollte Ihr Grill mehr als 1000 Watt Leistung besitzen, damit auch dickere Fleischstücke schnell gar sind. Doch gerade für das Grillen von Steaks ist nicht nur die Leistung entscheidend, sondern auch die zu erreichende Temperatur auf dem Tischgrill. Damit Ihr Steak nicht nur gar wird, sondern auch eine knusprige Kruste erhält, empfehlen wir die Anschaffung eines Grills mit mindestens 300 °C Betriebstemperatur.

    Grillfläche

    Auch die Größe der Grillfläche Ihres Tischgrills sollte sich an Ihren Bedürfnissen orientieren. Wenn Sie meist für zwei Personen grillen, ist eine kleine Grillfläche mit bis zu 1000 cm² ausreichend. Auf einem Tischgrill mit einer Grillfläche von ca. 1500 cm² lassen sich Grillspeisen für bis zu vier Personen zubereiten. Größere Tischgrill-Modelle sind besonders dann anzuraten, wenn Sie nicht nur Grillklassiker wie Steaks oder Würstchen, sondern gleichzeitig passende Grillbeilagen wie Gemüsespieße und Kartoffeln grillen oder Brot anrösten möchten.

    Grillroste und -platten

    In den meisten Fällen sind Tischgrill-Modelle mit einem Grillrost aus Edelstahl ausgestattet. Inzwischen geht der Trend jedoch dahin, dass Sie zusätzlich auch Grillroste oder Grillplatten aus Gusseisen in Ihren Tischgrill einsetzen können. Ein Grillrost aus Gusseisen speichert nicht nur besonders lang die Hitze, er verleiht Ihrem Grillgut bzw. Fleisch obendrein auch das perfekte Branding. Auch der Einsatz einer Grillplatte auf einem Tischgrill kann sinnvoll sein, wenn Sie kleinteiliges und empfindliches Grillgut wie Fisch oder gar Spiegeleier und Pancakes auf dem Grill zubereiten möchten.

    Einige Grill-Modelle sind so konzipiert, dass Sie parallel zwei verschiedene Grillplatten oder -roste nutzen können. Das spart nicht nur Zeit, sondern macht die Zubereitung auf Ihrem Tischgrill auch besonders vielfältig.

    Material

    In Bezug auf das Material Ihres Tischgrills zählen nicht nur die äußeren, sondern vor allem auch die inneren Werte. Die meisten Tischgrill-Modelle bestehen aus pflegeleichtem und stabilem Edelstahl. Wie bereits thematisiert sind auch die Grillroste vieler Tischgrills aus Edelstahl gefertigt. Wenn Sie sich ein perfektes Branding wünschen oder Ihren Tischgrill besonders vielfältig nutzen möchten, lohnt sich die Anschaffung eines Geräts mit Grillrost oder Grillplatte aus Gusseisen. Oft können diese einfach nachgekauft werden.

    Temperaturregelung und Programme

    Damit Sie die Temperatur Ihres Grills auf das zu garende Grillgut abstimmen können, empfiehlt es sich bei der Wahl des Tischgrills auf die Temperaturregelung bzw. verschiedene Grillprogramme zu achten. Der P-420 E Minichef von Outdoorchef verfügt z. B. über eine 7-Stufen-Temperaturregelung, worüber sich die Temperatur im Grill genau steuern lässt.

    Welcher Elektro-Tischgrill eignet sich für Sie?

    Welcher Elektrogrill sich für Sie eignet, richtet sind nicht nur nach der Leistung und der Größe des Grills, sondern auch nach dem Einsatzort.

    Wenn Sie nur ab und zu oder für wenige Personen grillen, schaffen Sie sich am besten einen kleinen Tischgrill mit etwa 1000 Watt Leistung an. Auf diesem gelingen Ihnen Gemüse, Fisch und dünne Fleischstücken. Er eignet sich zudem zum Anrösten von Brot.

    Wenn Sie eher der gesellige Grilltyp sind und häufig mit Freunden und Familie grillen, sollten Sie auf eine entsprechend große Grillfläche sowie auf eine Leistung von mehr als 1.500 Watt achten. So gelingen Ihnen neben den bereits genannten Lebensmitteln auch dickere Fleischstücke wie z. B. Steaks.

    Für die Grillprofis unter Ihnen empfiehlt sich der Kauf eines besonders leistungsstarken Elektro-Tischgrills. Grill-Modelle wie z. B. der Beefy Elektro-Infrarotgrill von ASTEUS ermöglichen Ihnen das Grillen auf mehreren Ebenen. Das ist nicht nur platz- sondern auch zeitsparend. Auf bis zu vier Grillebenen gelingen Ihn Fleisch, Fisch, Gemüse oder auch Gratins. Bei max. 800 °C verleihen Sie Ihrem Steak ein wunderbar knusprige Kruste.

    Wenn Sie ganzjährig unabhängig vom Wetter grillen möchten, lohnt zudem die Anschaffung eines Tischgrill-Modells, welches auch im geschlossenen Raum betrieben werden darf.

    Elektro-Tischgrills vs. Gas-Tischgrills

    Ein elektrischer Tischgrill überzeugt aufgrund seiner kurzen Aufwärmzeit, der gleichmäßigen Hitzeverteilung und der individuellen Hitzeregulierung. Zudem entsteht beim Grillen keine Asche, weshalb sich der Tischgrill nach der Nutzung schnell und ohne viel Aufwand reinigen lässt. All diese Argumente lassen sich auch auf einen Gasgrill übertragen. Im Vergleich zwischen einem elektrischen und einem gasbetriebenen Tischgrill sollte besonders der Einsatzort in die Kaufentscheidung einbezogen werden. Während der Gasgrill mit Gaskartuschen oder Gasflaschen betrieben wird, ist ein elektrischer Tischgrill auf eine Stromquelle angewiesen. Der E-Tischgrill eignet sich daher besonders für die Nutzung auf Balkonen, Terrassen und im Garten, wenn eine Steckdose in der Nähe ist oder ein Verlängerungskabel gelegt werden kann. Ein Gasgrill kann hingegen nahezu überall aufgestellt werden, sofern das Grillen erlaubt ist. Sie müssen lediglich den Gasbehälter anschließen und schon kann der Grillspaß beginnen. Ein Gasgrill eignet sich daher z. B. für Campingausflüge. Um einen Gasgrill zu betreiben, benötigen Sie immer einen ausreichend großen Gasvorrat in den passenden Behältern. Diese können Sie z. B. im Baumarkt oder einem Fachhandel erwerben. Das Schleppen von solchen Behältern bleibt Ihnen mit einem Elektrogrill erspart. Wichtig bei der Verwendung von einem Gasgrill ist auch, dass Sie nach längeren Grillpausen alle Schläuche und Anschlussleitungen auf Risse oder Brüche prüfen. Zudem müssen Sie bei einem Gasgrill auf Prüfsiegel und den korrekten Anschluss der Gasflasche achten.

    Elektro-Tischgrills vs. Holzkohle-Tischgrills

    Ein Holzkohle-Tischgrill ist immer dann eine gute Option, wenn Sie nicht viel Platz zum Grillen haben, aber auf das Aroma von über dem Feuer zubereiteten Grillgut nicht verzichten möchten. Die kompakten Grill-Modelle sind leistungsfähig und lassen sich gut transportieren. Mit einem Holzkohle-Tischgrill könnten Sie nahezu überall grillen, wenn die Nutzung von Holzkohle nicht vielerorts aufgrund der Rauchentwicklung untersagt wäre. Gerade auf Balkonen und Terrassen sowie in dichtbesiedelten Gebieten ist das Grillen mit Holzkohle nicht erlaubt. In solchen Fällen ist ein Elektrogrill eine sinnvolle Alternative, da es beim Grillen zu keinerlei Rauchentwicklung kommt. Sofern die Nutzung von Holzkohle gestattet ist, können Sie einen Holzkohle-Tischgrill im privaten Garten, auf dem Balkon, auf Tagesausflügen oder auch im Urlaub nutzen.

    Hinsichtlich der Reinigung und Handhabung ist die Verwendung eines mit Holzkohle betriebenen Grills durchaus aufwendiger. Zunächst müssen Sie die Holzkohle erwerben und an den Grillort bringen. Wir raten daher zum Kauf hochwertiger Holzkohle in unserem Grill-Shop, da Ihnen diese direkt nach Hause geliefert wird. Auch das Anzünden des Grills bedarf etwas Geschick und Übung. Hilfreich können dabei passende Anzündhilfen sein, welche den Vorgang beschleunigen und vereinfachen. Nach dem Grillen sollte der Holzkohle-Grill gereinigt werden. Hierfür muss der Tischgrill zunächst abkühlen. Entfernen Sie dann die Asche aus dem Tischgrill und entsorgen Sie diese sachgemäß. Im Anschluss sollten Sie den Grillrost mit einer Bürste von groben Verschmutzungen befreien. Verbliebener Schmutz kann mithilfe von lauwarmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel entfernt werden.

    Im Vergleich ist die Handhabung eines Elektrogrills deutlich einfacher. Stecken Sie das Kabel des Tischgrills einfach in die Steckdose und schon können Sie nach einer kurzen Aufwärmphase mit dem Grillen beginnen. Auch die Verschmutzungen eines elektrischen Tischgrills halten sich in Grenzen, weshalb die Reinigung schnell durchgeführt werden kann.

    Haben Sie Fragen zu unseren elektrischen Tischgrills oder benötigen Sie Unterstützung bei der Auswahl? Dann kontaktieren Sie uns gern per E-Mail an info@kamdi24.de oder telefonisch unter 0351 25930011.