FILTER + KATEGORIEN
Filtern
  • Nennleistung in kW
    0
    kW
    10
    kW
    Die Nennwärmeleistung ist die maximale Heizleistung, die ein Holz- oder Pelletofen konstant erbringen kann. Sie wird in Kilowatt (kW) angegeben und dient der Einordnung der Leistungsstärke des Ofens. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass die Nennleistung zu Ihrem Wärmebedarf passt. Als Faustformel gilt: 1 kW pro 10-15 m² Wohnfläche bei ca. 2,45 m² Raumhöhe.

    Tipp: Häufig setzen Kunden die benötigte Nennleistung zu hoch an. Läuft der Ofen dann dauerhaft auf halber Kraft, weil der Raum sonst überheizt, kann dies zu schlechten Emissionswerten führen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich vor dem Kauf mit einem Experten zu beraten. Wir stehen hierfür gern zur Verfügung.
  • Grundform
  • Verglasung
  • Verkleidung
  • Farbe
    • beige
    • braun
    • creme
    • gelb
    • grau
    • grün/olive
    • rot
    • Sandstein
    • schwarz
    • Speckstein
    • weiß
  • Drehbarkeit
  • Verbrennungsluft
    Unter dem Filter Außenluftanschluss werden Ihnen Öfen angezeigt, die über einen Anschluss für externe Luftzufuhr verfügen. Diesen Öfen können Sie über ein Aluflexrohr Luft aus einem benachbarten Raum oder von draußen zuführen, sodass beim Abbrand keine (oder nur wenig) Luft aus dem Aufstellraum verbraucht wird.

    Der Filter Raumluftunabhängig nach DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) ist entscheidend, wenn Sie einen Ofen mit DIBt-Zulassung suchen. Diese Zulassung bescheinigt, dass der Ofen absolut raumluftunabhängig arbeitet. Vor allem in Passiv- und Niedrigenergiehäusern mit kontrollierten Lüftungsanlagen kann eine DIBt-Zertifizierung vorgeschrieben sein. Informieren Sie sich vor dem Kauf bei Ihrem Schornsteinfeger, wenn Sie unsicher sind, ob Ihr neuer Ofen eine DIBt-Zulassung benötigt.
  • Rauchrohranschluss
    Der Anschluss des Rauchrohres erfolgt üblicherweise an der Ober- oder Rückseite eines Ofens oder Kessels. Wenn Sie eine der beiden Anschlussmöglichkeiten bevorzugen, können Sie unter diesem Attribut gezielt nach einem Anschluss oben bzw. Anschluss hinten filtern. Darüber hinaus lassen sich Öfen mit einem bestimmten Rauchrohranschluss-Durchmesser anzeigen.

    Tipp: Mithilfe von Reduzier- bzw. Erweiterungsstücken können Sie den Rauchrohrstutzen an Rauchrohre mit einem anderen Durchmesser anpassen. Entsprechende Reduzierungen bzw. Erweiterungen erhalten Sie als Zubehör in unserem Shop.
  • Brennstoff
  • Ausstattung
  • Material
  • Hersteller
  • Preis
    0
    Euro
    10
    Euro
Suchergebnisse: -
Alle Filter zurücksetzen
Anzeigen

Werkstattöfen

    Für den Einsatz in der Werkstatt oder als Blickfang im Wohnzimmer – die leistungsstarken und funktionellen Werkstattöfen von kamdi24 sind vielseitig einsetzbar. Ein Werkstattofen ist gut geeignet, um Räume schnell und effektiv zu beheizen. Wir liefern Ihnen Ihren Werkstattofen schnell und innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Sie haben in unserem Kamin-Shop die Möglichkeit, einen Werkstattofen mit einer 0%-Finanzierung zu kaufen oder Sie kaufen erst Ihren Werkstattofen und bezahlen später bequem auf Rechnung.

    Leider hat Ihre Filterauswahl keine Treffer ergeben.
    118 von 0

    Werkstattöfen günstig kaufen – Eine große Auswahl in unserem Werkstattofen-Shop

    Mit unterschiedlichen Leistungsklassen, Preisen und Größen bieten wir für jeden Bedarf den optimalen Werkstattofen. Unsere Hersteller wie Masterflamme, La Nordica, Justus und Haas+Sohn haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese Öfen nicht nur funktional und effizient, sondern auch mit hohem Anspruch an das optische Erscheinungsbild zu entwickeln. Bei kamdi24 können sie den günstigen Werkstattofen oder aufwändig gearbeitete Wärmeöfen kaufen – wir bieten ein umfangreiches Angebot.

    Was ist eigentlich ein Werkstattofen?

    Ursprünglich wurden Werkstattöfen, wie der Name schon verrät, in Werkstätten, größeren Garagen und Lagerhallen eingesetzt. Ziel war es, einen Raum schnell und durch wenige Handgriffe mit warmer Luft zu versorgen. Der Werkstattofen war ursprünglich als eine kostengünstige Alternative zu hochpreisigen Kaminöfen gedacht. Er kommt unabhängig von Öl-, Gas-, und Fernwärmeversorgern zum Einsatz.

    Als die Werkstattöfen noch ausschließlich den Zweck hatten, Wärme zu spenden, war das optische Erscheinungsbild zunächst nicht wichtig – die Attribute funktional, einfach und robust waren vordergründig. Die Weiterentwicklung dieser Geräte lässt heute zunehmend Komfort und Verbrauch miteinander verschmelzen und wertet sie so auf.

    Was ist beim Einsatz des Werkstattofens zu beachten?

    Das Aufstellen und Betreiben eines Werkstattofens nach DIN EN 13240 unterscheidet sich nicht von anderen Feuerstellen.

    Auch hier sind die örtlichen Brandschutzbestimmungen sowie die vom Hersteller angegebenen Mindestabstände zu brennbaren Materialien zu beachten. Gegebenenfalls muss eine feuerfeste Unterlage eingesetzt werden. Gerade bei der Nutzung eines Ofens in feuerempfindlichen Bereichen (z. B. Holzwerkstätten, Verpackungsindustrie etc.) ist ein verantwortungsvoller Umgang oberstes Gebot.

    Das Aufstellen des Werkstattofens und die Dimensionierung des Schornsteines sollten vorher mit dem Schornsteinfeger besprochen und abgestimmt werden.

    Kann man einen Werkstattofen in die Wohnung stellen?

    Ja, denn gerade das moderne und ansprechende Design vieler Werkstattöfen macht es möglich, sie problemlos in den Wohnbereich zu integrieren. Das Funktionsprinzip eines Werkstattofens kann man sich genauso gut in der Wohnung zunutze machen. Die Warmluftöfen von Masterflamme und TermaTech sind gerade wegen ihres Aussehens bei unseren Kunden sehr beliebt. Selten werden sie in staubigen Werkstätten und Lagerhallen aufgestellt. Zunehmend bekommen auch die einfachen Werkstattkamine und Warmluftöfen einen Platz direkt im Wohnzimmer.

    Wie funktioniert eigentlich ein Werkstattofen?

    Ein Werkstattofen kann auf unterschiedliche Art und Weise funktionieren. Man unterscheidet zwischen herkömmlichen Holzöfen und Warmluftöfen bzw. Konvektionsöfen.

    Der Kaminofen, oder Holzofen, gibt die Wärme, die im Brennraum erzeugt wird, in Form von Strahlungswärme an den Aufstellraum ab. Die Leistung des Ofens in Kilowatt gibt dabei an, wie groß das Heizvermögen des Ofens ist. Die Leistung kann anhand der Größe des zu beheizenden Raumes ermittelt werden. Die Art der Wärmeabgabe kann abhängig von der Verkleidung des Kaminofens sein. Öfen aus Gusseisen oder Blech strahlen die erzeugte Wärme schnell und intensiv ab. Eine starke Keramik- oder Natursteinverkleidung wie Speckstein hingegen, kann viel Wärme aufnehmen und speichern und sie somit über einen langen Zeitraum abgeben.

    Das Prinzip des Warmluftofens ist so simpel wie genial

    Über Warmluftrohre, die auch Konvektionsrohre genannt werden, nimmt der Ofen die Raumluft von unten auf. Durch die Hitze, die während der Verbrennung im Ofen entsteht, wird die durchströmende Luft erwärmt. Die aufsteigende Warmluft kann in Form von thermischer Energie aus dem Ofen direkt in den Aufstellraum strömen. Abgekühlte Luft wird von der warmen Luft in den Rohren aufgenommen und so erneut dem Kreislauf zugeführt. Das nennt man Konvektion -  viele kennen die Warmluftöfen daher auch als Konvektionsöfen.