Kesselsicherheitsgruppen

    Kesselsicherheitsgruppen sind Montageeinheiten für geschlossene Heizanlagen, welche dem Schutz vor Überdruck dienen. Sie bestehen aus einem Sicherheitsventil, einem Schnelllüfter und einem Manometer zur Drucküberwachung. Sie sind obligatorische Einheiten für wasserführende Kaminöfen, Kamineinsätze und Pelletöfen und werden nach DIN EN 12828 geprüft.

    Die Sicherheitsgruppe ist eine praktische Alternative zum Kauf einzelner Bauteile. Es handelt sich um vormontierte, auf Dichtheit geprüfte und komplette Einheiten. Entdecken Sie verschiedene Modelle in unserem kamdi24-Shop.

    Leider hat Ihre Filterauswahl keine Treffer ergeben.
    118 von 0

    Ihre Frage*
    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
    E-Mail-Adresse*


    Funktionsweise von Kesselsicherheitsgruppen

    Kesselsicherheitsgruppen bestehen aus drei wesentlichen Bauteilen: einem Sicherheitsventil, einem Schnelllüfter und einem Manometer. Das Sicherheitsventil dient dem Schutz vor Überdruck und verhindert, dass der Anlagendruck von 3 bar überschritten wird. Angesammelte Luft wird über den Schnelllüfter abgeführt. Die Drucküberwachung der Anlage erfolgt anhand des Manometers. Isolierungen, welche die Einheit umgeben, stellen sicher, dass der Wärmeverlust minimal bleibt.

    Bei Fragen zu unseren Kesselsicherheitsgruppen stehen wir Ihnen gern per Mail an info@kamdi24.de oder telefonisch unter 0351 25930011 zur Verfügung.