FILTER + KATEGORIEN
Filtern
  • Nennleistung in kW
    0
    kW
    10
    kW
    Die Nennwärmeleistung ist die maximale Heizleistung, die ein Holz- oder Pelletofen konstant erbringen kann. Sie wird in Kilowatt (kW) angegeben und dient der Einordnung der Leistungsstärke des Ofens. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass die Nennleistung zu Ihrem Wärmebedarf passt. Als Faustformel gilt: 1 kW pro 10-15 m² Wohnfläche bei ca. 2,45 m² Raumhöhe.

    Tipp: Häufig setzen Kunden die benötigte Nennleistung zu hoch an. Läuft der Ofen dann dauerhaft auf halber Kraft, weil der Raum sonst überheizt, kann dies zu schlechten Emissionswerten führen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich vor dem Kauf mit einem Experten zu beraten. Wir stehen hierfür gern zur Verfügung.
  • Rauchrohranschluss
    Der Anschluss des Rauchrohres erfolgt üblicherweise an der Ober- oder Rückseite eines Ofens oder Kessels. Wenn Sie eine der beiden Anschlussmöglichkeiten bevorzugen, können Sie unter diesem Attribut gezielt nach einem Anschluss oben bzw. Anschluss hinten filtern. Darüber hinaus lassen sich Öfen mit einem bestimmten Rauchrohranschluss-Durchmesser anzeigen.

    Tipp: Mithilfe von Reduzier- bzw. Erweiterungsstücken können Sie den Rauchrohrstutzen an Rauchrohre mit einem anderen Durchmesser anpassen. Entsprechende Reduzierungen bzw. Erweiterungen erhalten Sie als Zubehör in unserem Shop.
  • Bafa-Förderfähig
  • Hersteller
  • Preis
    0
    Euro
    10
    Euro
Suchergebnisse: -
Alle Filter zurücksetzen
Anzeigen
KOMPLETT-SETS
Wasserführende Kessel mit Pufferspeicher, Ausdehnungsgefäß und Anschlusskomponenten
SOLAR-SETS
Wasserführende Kessel mit Röhrenkollektor, Pufferspeicher, Ausdehnungsgefäß und Anschlusskomponenten

Förderfähige Holzvergaserkessel

    Umweltfreundlich und effektiv heizen Sie mit einem hochwertigen Holzvergaserkessel aus dem Kamin-Shop von kamdi24. Sichern Sie sich eine attraktive Förderung von bis zu 2.000 Euro durch das Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für Ihren neuen Scheitholzvergaserkessel.

    Leider hat Ihre Filterauswahl keine Treffer ergeben.
    118 von 0

    Vorteile eines Scheitholzvergasers

    Anders als bei einem Festbrennstoffkessel, ist der Holzvergaser auf die Verbrennung von Scheitholz spezialisiert. Dadurch besitzt er einen besonders hohen Wirkungsgrad von zumeist über 90 % bei gleichzeitig niedriger Schadstoffemission. Bei der Verbrennung wird nur so viel Kohlenstoffdioxid freigesetzt, wie der Baum in seinem Leben aufgenommen hat. Aus diesem Grund spricht man bei einem Holzvergaserkessel von klimaneutraler Verbrennung. Zudem punkten die ATMOS Holzvergaser und Holzkessel von Ullmann aus unserem Kamin-Shop mit einer leichten Bedienung sowie einfachen Reinigung.

    Wie funktioniert ein Holzvergaserkessel?

    Die Besonderheit eines Holzvergasers besteht in seinen beiden separaten Brennkammern, denn die Holzverbrennung und die Holzvergasung finden getrennt voneinander statt. Dabei wird das Holz in der oberen Kammer verbrannt und die dafür benötigte Frischluft über ein Gebläse von oben in die Kammer eingeblasen. Das Gebläse sorgt auch dafür, dass die bei der Verbrennung entstehenden Rauchgase nach unten in die zweite Kammer geleitet werden. Anschließend verbrennt das Rauchgas in der unteren Kammer bei sehr hohen Temperaturen und ist ausschlaggebend für den hohen Wirkungsgrad des Holzkessels.

    Bei uns finden Sie förderfähige Holzvergaserkessel in unterschiedlichen Leistungsklassen sowie das benötigte Zubehör. Da ein Holzheizkessel meist mehr Wärme produziert, als im selben Moment benötigt wird, ist ein Pufferspeicher oder Brauchwasserspeicher unverzichtbar.

    Fördervoraussetzungen für Scheitholzvergaserkessel

    Einige Modelle der hochwertigen Holzvergaser von ATMOS und Ullmann werden vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit einem Zuschuss von pauschal 2.000 Euro gefördert*. Die Förderung ist an verschiedene Voraussetzungen geknüpft und wird vom BAFA auf Antrag gewährt. Dazu muss das Gerät unter anderem in der Liste der förderfähigen handbeschickten Biomasseanlagen aufgeführt sein und zusammen mit einem Pufferspeicher mit mindestens 55 Liter / Nennwärmeleistung in Betrieb genommen werden.

    Antragstellung für förderfähige Holzvergaserkessel

    Der Antrag beim BAFA wird online gestellt und muss auf jeden Fall vor Vertragsabschluss und Installationsbeginn erfolgen. Das BAFA prüft die Fördervoraussetzungen und stellt nach positiver Prüfung einen Zuwendungsbescheid aus. Nach Erhalt des Bescheides muss die Anlage innerhalb von 9 Monaten in Betrieb genommen werden. Anschließend senden Sie spätestens einen Monat nach Ablauf des Bewilligungszeitraumes einen Verwendungsnachweis sowie weitere Nachweisunterlagen (z. B. Fachunternehmererklärung und Rechnungen) über das Online-Portal der BAFA ein. Es erfolgt eine letzte Prüfung, bevor Sie Ihren Zuschuss erhalten.

    Neben der Basisförderung von 2.000 Euro je Anlage können unter bestimmten Voraussetzungen auch noch Fördergelder für Innovations- und Zusatzförderungen gewährt werden.

    Bei Fragen zu unseren förderfähigen Holzvergaserkesseln erreichen Sie uns telefonisch unter 0351 25930011 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@kamdi24.de.


    *Bitte beachten Sie, dass der Förderentscheid ausschließlich durch das BAFA erteilt wird und an verschiedene Voraussetzungen geknüpft ist. Die Förderung wird nicht in jedem Falle gewährt! Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle prüft die Erfüllung der Fördervoraussetzungen und stellt danach den Bescheid aus. kamdi24 übernimmt daher keine Haftung für die Entscheidung des BAFA. Die genauen Fördervoraussetzungen können Sie im Technikratgeber unter BAFA-Richtlinien nachlesen.