Unsere Produkte

Kaminofen ABC

Aschefach / Aschekasten / Aschetopf

In diesem Behälter werden unverbrannte Brennstoffteile aufgefangen. Diese können dann bequem entsorgt bzw. als Dünger genutzt werden. Je nachdem wie der jeweilige KaminofenKamineinsatz oder Pelletofen ausgestattet ist, wird zwischen verschiedenen Varianten des Aschebehälters unterschieden.

Asche

Asche ist der Rest des Brennstoffes, der zum Beispiel bei der Verbrennung in einem wasserführenden Kamineinsatz oder Küchenofen zurückbleibt. Wie viel Asche entsteht, ist von der Beschaffenheit und der Menge des Brenngutes abhängig. Auf dem glühenden Aschebett brennt das Feuer besser als auf dem sauberen Boden des Brennraums. Asche lässt sich außerdem gut als Gartendünger verwerten.

Ascherost

Durch den Ascherost fallen während der Heizphase Reste in das Aschefach.

Abbrand

Während der Verbrennung nimmt die Menge des Brennstoffes ab. Die Regelung der Verbrennungsluft und Verbrennungstemperatur haben dabei großen Einfluss auf den Abbrand.

Abbrand-Steuerung

Die Steuerung des Abbrandes kann durch die gezielte Regelung der Primär- und Sekundärluftzufuhr erfolgen. Je nachdem wie stark oder schwach die Luftzufuhr ist, umso schneller oder langsamer wird das Holz verbrannt.

Anzünden

So geht’s:
1. Beim ersten Anzünden muss der Brennraum-Rost einwandfrei sauber sein.
2. Primär- und Sekundärluft sind maximal geöffnet.
3. Auf ein zerknülltes Stück Papier werden Holzspäne oder Hobelspäne und einige kleinere Stücke Scheitholz gelegt - anzünden.
4. Die Brennraumtür wird fest verschlossen.
5. Nach dem ersten Anzünden und wenn das Feuer beginnt gleichmäßig zu brennen, können nach und nach größere Holzstücke eingelegt werden (wobei hier genau auf die Angaben der Hersteller bezüglich der Scheitholzgröße und Brennstoffmenge zu achten ist).

Eine effektive Wärmezwischenspeicherung sichern Pufferspeicher. Diese können beispielsweise optimal mit wasserführenden Kaminen, wasserführenden Pelletöfen oder Solarthermen verknüpft werden.

Abgase

Abgase oder Verbrennungsgase entstehen bei der Verbrennung und sind ein Abfallprodukt. Kohlenmonoxyd (CO), Kohlendioxyd (CO2), Stickoxyd und Wasserdampf sind darin enthalten. Maximalmengen der Schadstoffe sind im Bundesimmissionsschutzgesetz geregelt.

Abgasstutzen

Der Abgasstutzen ist das Verbindungsstück zwischen Schornstein und Ofen. Das Ofenrohr wird auf den Abgasstutzen gesteckt.

Abgastemperatur

Die Temperatur, die die Abgase bei der Verbrennung im Rauchrohr der Feuerstelle haben, nennt man Abgastemperatur. Entsprechende Prüfstellen messen und protokollieren die Abgastemperatur der jeweiligen Feuerstelle.

Adapter

Der Adapter für Rauchrohre ist  in verschiedenen Durchmessern erhältlich. Es ist auf beiden Seiten verjüngt und wird als Verbindungsstück zwischen zwei Rauchrohren genutzt.

164 Artikel
vorherige 1  2  3  4  5 ... 17  
10 20 30 
SICHER EINKAUFEN
ZAHLUNG
 
kamdi24 verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Ich bin einverstanden.