Rohstoffknappheit: Warum es zu zahlreichen Lieferverzügen kommt!

Rohstoffknappheit: Warum es zu zahlreichen Lieferverzügen kommt!

Lesezeit: 3 Minuten

Die Rohstoffknappheit des Jahres 2021 hat die Wirtschaft auch im neuen Jahr fest im Griff. Doch welche Faktoren haben zu diesem Mangel an Rohstoffen geführt und welche Auswirkungen ergeben sich daraus für den Kaminofen- und Grillfach-Handel? In folgendem Blog-Artikel zeigen wir Ihnen die Ursachen und Folgen auf, aber auch, wie Sie trotz aller Widrigkeiten schnell an ein passendes Gerät kommen können.


Welche Rohstoffe sind derzeit knapp?

Nach Angaben der Deutschen Industrie- und Handelskammer (Stand: August 2021) kam es besonders bei Rohstoffen wie Stahl, Kunststoffen, Holz, Aluminium, Kupfer und seltenen Erden zu Lieferengpässen. Weiterhin zählen sog. Vorprodukte – also Rohlinge, welche wesentlicher Bestandteil des Endproduktes sind – zu den betroffenen Gütern. Besonders Unternehmen der Metallindustrie und des Baugewerbes sowie des Automobil- und Halbleitersektors leiden unter dieser Situation darunter. Für viele Betriebe, die auf Vorprodukte aus diesen Bereichen angewiesen sind, wie bspw. Hersteller von Grills und Kaminöfen, ergeben sich daraus Produktions- und Lieferverzögerungen.


Warum kam es zu einer Rohstoffknappheit und welche Folgen hat diese?

Zunächst denkt man dabei an die Auswirkungen der globalen Corona-Pandemie. Mit steigender Ausbreitung von Covid-19 kam der weltweite Handel zum Erliegen. Die Nachfrage nach Materialien, wie bspw. Stahl, verringerte sich drastisch, als die Automobilindustrie zu Beginn des Jahres 2020 herbe Einbrüche erlebte. Infolgedessen wurden Stahlwerke geschlossen oder sie drosselten zumindest ihre Produktion. Die allgemeine wirtschaftliche Unsicherheit hält die Produktionskapazitäten weiterhin auf einem niedrigen Niveau.

Aufgrund des zurückgehenden Passagierflugverkehrs standen zudem immer geringere Frachtvolumina zur Verfügung. Produzenten mussten stattdessen einen Großteil Ihrer Waren auf dem Seeweg verschiffen. Das führte wiederum zu einem Mangel an Leer-Containern, welcher sich in höheren Mietgebühren und längeren Wartezeiten niederschlug. Darüber hinaus wirken sich die bestehenden Hygiene- und Arbeitsschutzbestimmung direkt auf die Wirtschaft aus. Zum Schutz der Arbeitenden kümmern sich im gleichen Zeitraum nun weniger Personen um anfallende Aufgaben und es kommt zu Lieferverzögerungen.

Daneben wurde diese Entwicklung erheblich durch wirtschaftliche sowie politische Faktoren begünstigt. Erhöhte Produktions- und Transportkosten ergeben sich aus steigenden Öl-, Gas- und Strompreisen, welche in direktem Zusammenhang zur derzeitigen Energiekrise gesehen werden müssen. Die wachsende Nachfrage aus Ländern wie China und den USA, welche obendrein bereit sind höhere Preise für Rohstoffe zu zahlen, schlägt sich ebenfalls auf dem europäischen Markt nieder. Die Preiserhöhung bei Rohstoffen führt zudem zu Schwierigkeiten bei der Preiskalkulation für die Produzenten von Endprodukten und Baudienstleister. Auch politische Sanktionsmaßnahmen, wie das Verhängen von erhöhten Zöllen oder generelle Exportbeschränkungen, tragen obendrein zur Verschärfung der Situation bei.


Wie lange dauert der Rohstoffmangel noch an?

Derzeitigen Einschätzungen zufolge, könnten die Engpässe bis zum Ende des Jahres 2022 anhalten. Davon geht zumindest der Bundesverband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. aus, welcher sich auf eine Umfrage unter seinen Mitgliedern beruft. Welche Herausforderungen ergeben sich für den Kaminofen- und Grill-Handel? Die beschriebenen Aspekte der Rohstoffverknappung und Lieferschwierigkeiten spiegeln sich ebenso im Handel wider. Lieferanten müssen Lieferzeiten anpassen und ggf. erheblich nach hinten datieren. Auch bereits bestätigte Bestellungen und Lieferungen werden überraschend verschoben. Ausverkaufte Artikel können nicht wie gewohnt nachgeordert werden. Daraus ergeben sich für uns als Händler große Herausforderungen, da wir gezwungen sind Liefertermine für unsere Kunden kurzfristig anzupassen.


Was müssen Sie beim Kauf von Öfen und Grills derzeit beachten?

Aufgrund des beschriebenen Anstiegs von Energiepreisen wird der Kauf eines Kamin- oder Pelletofenmodells immer attraktiver. Die Nachfrage ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. In Kombination mit der beschriebenen Rohstoff- und Lieferungsproblematik ergeben sich daraus für den Endkunden erhebliche Wartezeiten. Wir raten Ihnen daher, Ihren Kauf von Kaminofen oder Grill im Voraus zu planen und die angegebenen Lieferzeiten zu beachten. Sollten Sie kurzfristig ein Gerät benötigen oder einen bestimmten Termin, z.B. zur Installation des Holzofens, einhalten müssen, empfiehlt es sich, vorab mit uns Kontakt aufzunehmen, um verspätete Zustellungen zu vermeiden.

Es besteht jedoch kein Grund zur Beunruhigung, denn wir haben vorgesorgt! Im kamdi24 Shop finden Sie 1 Mio. lagernde Artikel, welche mit einer Lieferzeit von 1 bis 4 Werktagen gekennzeichnet sind und somit kurzfristig bei Ihnen eintreffen. So erfreuen Sie sich trotz der bestehenden Rohstoffknappheit eines angenehm flackernden Kaminfeuers oder Ihres neuen Grills. 

Bei Fragen zu unseren Artikeln oder Lieferzeiten können Sie uns unter der Telefonnummer 0351 25930011 oder per Mail an info@kamdi24.de erreichen.

Seite teilen:

Zurück