Unsere Produkte

RSS Feed Kein Kaminofen ohne Schornstein ... oder doch?


Erfahrungsgemäß entscheiden sich Familien, die ein altes Wohnhaus sanieren möchten, meistens dafür den Schornstein gleich mit zu erneuern. Man hat somit also die Möglichkeit, den bestehenden Schornstein zu sanieren.

Der Schornstein ist beim Neubau eines Hauses oft nicht das, woran der Bauherr zuerst denkt. Das ist kein Problem, denn heutzutage ist es nicht zwingend notwendig, den Schornstein mauern zu lassen. Der Kaminofen kann auch direkt über das Ofenrohr mit einem doppelwandigen Schornstein verbunden werden. Die Installation des Schornsteines kann dabei auf unterschiedliche Weise erfolgen – je nachdem, was die Gegebenheiten im Haus erfordern. Der Schornstein kann sowohl innerhalb des Hauses als auch außen am Haus entlang geführt werden. Je nachdem, wofür Sie sich entscheiden, ist es wichtig, Sicherheitsabstände zu brennbaren Materialien (lt. Angabe des Herstellers) und den Hitzeschutz (mit Formstein oder Promasil) bei der Durchführung an Decken und am Dach zu beachten.

Vorteile von doppelwandigen Edelstahlschornsteinen

Wenn Sie sich für einen Kamin entscheiden, ist dieser Schornstein eine schnelle und kostengünstige Lösung. Der Aufwand beim Bau eines gemauerten Schornsteines ist dabei vergleichsweise aufwändig. Die doppelwandigen Systeme von Opsinox sind zwischen den beiden Edelstahlschichten zusätzlich mit einer Dämmschicht versehen. Die Montage an Holzhäusern ist also kein Problem. Denn durch diese Dämmschicht dringt nur sehr wenig Wärme nach außen. Die Edelstahlschornsteine rosten nicht und haben somit eine sehr lange Lebensdauer. Die Einzelteile des Systems werden durch sogenannte Spannschellen miteinander verbunden. Schweißarbeiten entfallen somit und der Schornstein kann bequem, auch in Eigenregie, montiert werden. Der Schornstein ist direkt nach Fertigstellung einsatzbereit und kann betrieben werden. Durch die gute Wärmeleitfähigkeit von Edelstahl wird schnell die optimale Betriebstemperatur im Schornstein erreicht. Die Rauchgase können so gut abziehen. Durch die glatten Innenseiten des Schornsteines können sich nahezu keine Abgaspartikel absetzen. Er  bleibt länger sauber und ist sehr wartungsarm.

Dimensionierung des Schornsteins

Wie hoch der Schornstein sein darf, hängt von vielen Faktoren ab. Die örtlichen Gegebenheiten und die Bauweise des Daches müssen zwingend in die Überlegung mit einfließen. Eine Faustregel besagt, dass der Schornstein mindestens  4 m hoch sein und den Dachfirst um mindestens  40 cm überragen sollte. Der Durchmesser sollte mindestens so groß sein wie der Durchmesser des Ofenanschlusses.

Vor dem Bau der Installation ist es dennoch notwendig, den Bezirksschonrsteinfeger zu Rate zu ziehen.  Er wird den vom Hersteller festgelegten Förderdruck individuell über Querschnitt und Länge des Systems realisieren und mit Hilfe einer Berechnung den Schornstein optimal dimensionieren können.

Welche Werte fließen in die Schornsteinberechnung mit ein?

- die Trippelwerte des Kaminofens (Abgasmassenstrom; Wirkungsgrad und Abgastemperatur)
- die geodätische Höhe (die Höhenlage des Hauses)
- die wirksame Höhe (diese Höhe kann sich, je nach Bauweise, aus mehr als einem Maß ergeben)

Bei Kamdi24 erhalten Sie doppelwandige Schornsteinelemente und fertige Schornstein-Sets in den Durchmessern 130 mm, 150 mm, 180 mm und 200 mm. Um den Schornsteinzug gegebenenfalls zu erhöhen, bieten wir auch Rauchgasventilatoren in unterschiedlichen Varianten an.

Seite teilen:



Noch keine Kommentare vorhanden.
Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.
SICHER EINKAUFEN
Produkte und Onlinebestellungen wurden bei kamdi24.de mit 4.75 von 5.00 Sternen über trustedshops.de bewertet (aus insgesamt 872 Bewertungen).
ZAHLUNG
 
kamdi24 verwendet Google AdWords Conversion-Tracking und Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu. Die an Google übermittelten Informationen enthalten keine personenbezogenen Daten. Ich stimme zu.