Unsere Produkte

BAFA - Ratgeber

Bafa Förderung für Solar und Heizung
Innovationsförderung für große Solarkollektoranlagen

 

BAFA-Förderung für Solar und Heizung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Maßnahmen zur Nutzung von Solarthermie, wasserführenden Pelletöfen, Pelletkesseln und Holzvergaserkesseln aus unserem Sortiment.


Die wichtigesten Punkte zur BAFA-Förderung

Selten gab es eine so deutliche staatliche Unterstützung bei der Neuerrichtung einer Solathermie-Anlage, eines Pelletkessels, wasserführenden Pelletofens oder Holzvergasers, wie jetzt. Die Förderquote wird regelmäßig erhöht. Der Gesetzgeber möchte so verstärkt Anreize für den Einsatz regenerativer Energien beim Beheizen von Gebäuden bieten. Als Zuständige Behörde regelt die BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) die Fördermaßnahmen und ist für die Auszahlung zuständig.

Grundsätzlich sind die Fördervoraussetzungen denkbar einfach und auch der "Papierkrieg" bis zur Ausschüttung ist überschaubar.
Die Antragstellung erfolgt online.
Die Förderung ist immer vor der Umsetzung der Maßnahme bzw. dem Vertragsabschluss mit dem Installateur beim BAFA zu beantragen.

Von der BAFA werden, unter anderem, folgende Produkte gefördert:

  • Pelletkessel mit mind. 3000,- EUR
  • wasserführende Pelletöfen mit mind. 2000,- EUR
  • Scheitholzvergaserkessel mit mind. 2000,- EUR
  • Kombikessel mit mind. 5.000,- EUR
  • Solarthermieanlagen mit mind. 2000,- EUR

Als Voraussetzung für die Förderung gilt, dass die beantragten Produkte bei der BAFA gelistet sind, die Installation in einem Bestandsgebäude erfolgt und die notwendigen Fördergelder bei der BAFA zur Verfügung stehen. Alle förderfähigen Produkte aus unserem Sortiment sind bei der BAFA gelistet und damit förderbar!


Fördersumme bei Solarthermie-Anlagen

Die Förderung beträgt bis einschließlich 40 m² Bruttokollektorfläche 140,- EUR je angefangenem m² Bruttokollektorfläche, mindestens jedoch 2000,- EUR. Für die Erweiterung einer bestehenden Solarthermie-Anlage beträgt die zusätzliche Förderung ab 4 m² 50,-  EUR/m².

Darüber hinaus gewährt die BAFA bei der zusätzlichen Neuinstallation von einem Heizkessel (Pelletofen mit Wassertasche, Pelletkessel, emissionsarme Scheitholzvergaserkessel, effiziente Wärmepumpen) eine zusätzliche Bonusförderung von 500,- EUR. Für große Solarthermie-Anlagen mit einer Bruttokollektorfläche von 20 m² bis 100 m² besteht die Möglichkeit einer Innovationsförderung (Neubau: 150,- EUR/m²; Erweiterung: 200,- EUR/m² ), die für Mehrfamilienhäuser oder große Nutzflächen gedacht ist.

Erforderliche Mindestgröße der Solarthermie-Anlage:

  • Bei Flachkollektoren mind. 9 m² und mind. 40 Liter Speichervolumen (Pufferspeicher) pro m² Bruttokollektorfläche.
  • Bei Vakuum-Röhrenkollektoren mind. 7 m² und mind. 50 Liter Speichervolumen (Pufferspeicher) pro m² Bruttokollektorfläche.

Beispielrechnung zur möglichen Fördersumme:

  • Solaranlage 10 m² = Basisförderung 2000,- EUR
  • Solaranlage 20 m² = 20 m² x 140,- EUR = 2800,- EUR
  • Solaranlage 40 m² = 40 m² x 140,- EUR = 5600,- EUR

Hier finden Sie weitergehende Informationen zu den einzelnen Fördersätzen der BAFA beim Einsatz von Solarthermie: BAFA Übersicht Förderung Solarthermie (pdf).


Fördersumme bei Pelletgeräten und Holzvergasern

  • Pelletöfen mit Wassertasche: 80,- EUR je kW, mindestens jedoch 2000,- EUR
  • Pelletkessel: 80,- EUR je kW, mindestens jedoch 3000,- EUR
  • Pelletkessel mit neu errichteten Pufferspeicher (Volumen mind. 30 L/kW): 80,- EUR je kW, mindestens jedoch 3500,- EUR
  • Scheitholzvergaser (5-100 kW): Die Förderung beträgt pauschal 2000,- EUR

Hier finden Sie weitergehende Informationen zu den einzelnen Fördersätzen der BAFA beim Einsatz von Pelletgeräten und Holzvergasern: BAFA Übersicht Förderung Biomasse (pdf).


Was noch zu beachten ist:

  • Die Antragstellung erfolgt online: BAFA-Antrag Biaomasse / BAFA-Antrag Solarthermie
  • Im ersten Schritt des Antrages werden die Daten zum Vorhabensbeginn und zur antragstellenden Person abgefragt.
  • Zusätzlich müssen ggf. (in Einzelfällen, auch abhängig von der Art der Förderung) die Fachunternehmererklärung sowie die Kaufrechnung hochgeladen werden.
  • Anschließend werden die Daten für Sie zur Prüfung und ggf. für Änderungen zusammengefasst dargestellt.
  • Nach der Prüfung drucken Sie die "Bestätigung der wahrheitsgemäßen Angaben" aus und senden diese als einzige Unterlage postalisch oder digital innerhalb von 14 Tagen an das BAFA.
  • Der Förderantrag wird durch das BAFA geprüft. Soweit die Förderfähigkeit gegeben ist, werden in einem Zuwendungsbescheid die Höhe der Förderung und der Bewilligungszeitraum festgesetzt. Darin enthalten ist eine ID-Kennung, die später für das Hochladen des Verwendungsnachweises (Verwendungsnachweiserklärung) benötigt wird.
  • Nun füllen Sie das Formular „Verwendungsnachweiserklärung“ aus. Dazu benötigen Sie die ID-Kennung aus dem Zuwendungsbescheid.Hier kann auch eine Zusatzförderung (z.B. Kombinationsbonus, APEE-Bonus etc.) beantragt werden. Im nächsten Schritt werden die Nachweisunterlagen (Rechnung, Fachunternehmererklärung, ggf. weitere Nachweise) hochgeladen.
  • Der Verwendungsnachweis muss innerhalb des Bewilligungszeitraumes, spätestens jedoch einen Monat nach Ablauf dieser Frist über den Upload-Bereich auf der BAFA-Homepage hochgeladen werden.
  • Die Auszahlung der Förderung erfolgt nach positiver Antragsbearbeitung ohne vorherige Ankündigung auf Ihr Bankkonto.
  • Ansprechpartner: BAFA (Tel.: 06196 908-1625)
  • Auf diesem Merkblatt hat das BAFA eine Anleitung zur Antragstellung bereit gestellt.

Bitte beachten Sie, dass der Förderentscheid ausschließlich durch die BAFA erteilt wird und an verschiedene Voraussetzungen geknüpft ist. Die Förderung wird nicht in jedem Falle gewährt! Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle prüft in jedem Fall die Erfüllung der Fördervoraussetzungen und stellt danach den Bescheid aus. KamDi24 übernimmt daher keine Haftung für die Entscheidung der BAFA. Die genauen Fördervoraussetzungen können Sie auf der Internetseite: www.bafa.de nachlesen.

Für alle Produkte und Produktgruppen bei KamDi24, zu denen Angaben bezüglich der BAFA-Förderung gemacht werden, gilt nicht ausschließlich, dass eine Förderung gewährleistet wird. Auch diese Zusammenfassung besitzt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte informieren Sie sich bei der BAFA direkt über die bei Ihnen mögliche Förderung und die notwendigen Schritte.

Weitere Informationen zur Förderung finden Sie unter www.bafa.de. Gern stehen auch wir für Ihre Fragen zur Verfügung.

 

Innovationsförderung für große Solarkollektoranlagen

Auszug BAFA:

Hinweis: Es sind generell nur solche Anlagen förderfähig, die der Bereitstellung des Wärmebedarfs für Heizung oder Warmwasserbereitung oder des Kältebedarfs für Kühlung von Gebäuden dienen, die bereits vor Durchführung der Maßnahme über ein Heizungssystem verfügten (Gebäudebestand).

Ausnahme: Solarkollektoranlagen zur Bereitstellung von Prozesswärme sind weiterhin förderfähig.

Nach Nr. 3.1 der Förderrichtlinien werden folgende innovative Technologien zur Wärme- und Kälteerzeugung aus erneuerbaren Energien besonders gefördert:

  • Große Solarkollektoranlagen von 20 bis 100 Bruttokollektorfläche zur Warmwasser und/oder Heizungsunterstützung (siehe unten 1.)
  • Solarkollektoranlagen zur Bereitstellung von Prozesswärme im Gebäudebestand oder in neu errichteten Gebäuden und zur solaren Kälteerzeugung mit einer Bruttokollektorfläche von 20 bis 40 , ebenso als Teilaggregat einer entsprechenden Anlage
  • Sekundärmaßnahmen zur Emissionsminderung und Effizienzsteigerung bei automatisch beschickten Anlagen zur Verfeuerung fester Biomasse bis einschließlich 100 kW Nennwärmeleistung

Zu den näheren technischen Anforderungen wurden am 18. April 2007 vom Bundesumweltministerium Ausführungsbestimmungen erlassen, die auch nach den jetzigen Förderrichtlinien weiterhin anzuwenden sind.


1. Große Solarkollektoranlagen zur Warmwasserbereitung und/oder Heizungsunterstützung

Große Solarkollektoranlagen sind kundenspezifisch gefertigte Anlagen. Sie müssen eine Kollektorfläche von 20 bis 100 aufweisen und die gelieferte Wärme effektiv der Raumheizung oder Warmwasserbereitung bei Wohn-gebäuden mit mind. drei Wohneinheiten oder bei Nichtwohngebäuden mit mindestens 500 Nutzfläche zuführen.

Wichtig: Sofern die Anlage nicht mindestens 20 groß ist oder das Wohngebäude nicht mindestens drei Wohneinheiten aufweist, ist eine Antragstellung im Rahmen der Innovationsförderung nicht möglich. Eine Förderung erfolgt dann nur über die Basisförderung. Nähere Informationen hierzu und das erforderliche Antragsformular finden Sie unter „Solarthermie“.

Sofern die Voraussetzungen für die Innovationsförderung vorliegen (mindestens 20 m² Kollektorfläche und mindestens drei Wohneinheiten!), beträgt die Förderung 150 Euro/ bzw. 200 Euro pro Bruttokollektorfläche.

Der Antrag für die Innovationsförderung von großen Solarkollektoranlagen ist unbedingt vor Beginn der Maßnahme zu stellen, das heißt vor Abschluss eines Lieferungs- und/oder Leistungsvertrages. Bei den Verträgen und eventuellen Nebenabsprachen gilt das Schriftformerfordernis. Die erforderlichen Antragsformulare erhalten Sie unter „Formulare“, siehe links.

Zusätzlich zu den genannten Anforderungen muss die Auslegung der großen Solarkollektoranlagen durch Systemsimulation erfolgen. Der durch diese Simulation berechnete Kollektorwärmeertrag muss größer als der nach Anlage 1 der Ausführungsbestimmungen zu ermittelnde Mindestkollektorertrag sein.

Im Rahmen der Antragstellung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • geeignete Dokumente zum Nachweis der Wohneinheiten bzw. zum Nachweis der Nutzfläche bei Nichtwohneinheiten, z. B. eine Kopie des Grundrissplans oder des Teilungsplans bei Eigentumswohnungen
  • Angebot zur Anlage mit Zeichnung des hydraulischen Systemkonzepts
  • Technische Systembeschreibung
  • Dokumentation der Systemsimulation anhand des Datenerhebungsbogens gemäß Anlage 2 der Ausführungsbestimmungen

Bitte beachten: Unaufgefordert eingereichte Originalunterlagen werden nicht zurückgesandt.

 

Bafa-Richtlinien

SICHER EINKAUFEN
Produkte und Onlinebestellungen wurden bei kamdi24.de mit 4.74 von 5.00 Sternen über trustedshops.de bewertet (aus insgesamt 896 Bewertungen).
ZAHLUNG
 
kamdi24 verwendet Google AdWords Conversion-Tracking und Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu. Die an Google übermittelten Informationen enthalten keine personenbezogenen Daten. Ich stimme zu.